Lautertal

Informationszentrum Geopark und Streuobstwiesenretter laden für den 15. September nach Reichenbach ein

Streuobst-Aktionstag am Felsenmeer

Archivartikel

Reichenbach.Im Rahmen eines Streuobst-Aktionstages am Felsenmeer-Informationszentrum (FIZ) in Reichenbach erwartet die Besucher am Sonntag, 15 September, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr ein reichhaltiges Programm: So sind die engagierten Streuobstwiesenretter zu Gast und möchten den Besuchern den Natur- und Kulturschatz heimischer Apfel- und Birnensorten näher bringen.

Noch wachse zwar im Lautertal eine Vielzahl von teils fast vergessenen heimischen Sorten. Diese Sortenvielfalt sei jedoch in Gefahr und müsse bewahrt werden, heißt es in der Einladung des FIZ.

Pomologe bestimmt Obstsorten

Außer einer Obstsorten-Ausstellung bringen die Streuobstwiesenretter einen Obstsortenkundler mit. Dieser sogenannte Pomologe kennt rund 500 verschiedene Apfel- und Birnensorten und kann diese auch auseinanderhalten.

Wer in seinem Garten oder auf seiner Streuobstwiese einen Apfel- oder Birnbaum stehen hat, dessen Sorte er nicht kennt, kann diese am 15. September zwischen 13 und 16 Uhr bestimmen lassen. Hierzu müssen lediglich drei bis fünf gut ausgereifte, nicht beschädigte und sortentypische Früchte mitgebracht werden. Außerdem haben die Besucher die Möglichkeit, sich über die Sortenvielfalt der heimischen Streuobstwiesen sowie über die Sammelbestellung von Obstbäumen durch den Verschönerungsverein Reichenbach zu informieren. Nicht zu vergessen sind die Bienen, von denen die Blüten der Obstbäume im Frühling bestäubt werden. Ein Imker aus dem FIZ-Team gibt einen Einblick in das Leben eines Bienenvolks. Für Kinder gibt es eine Bastelaktion passend zum Thema Äpfel und Kräuter.

Zum Angebot gehören eine Obstverkostung und allerlei Köstlichkeiten vom Apfel, darunter frischer Apfelkuchen. Der Aktionstag wird in Kooperation mit dem Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald und den Streuobstwiesenrettern organisiert und über das sogenannte Ruritage-Projekt der Europäischen Union gefördert, das kulturelle und natürliche Erbe am Ort nutzen wollen für wirtschaftliche, soziale und umweltfreundliche Entwicklung. Der Eintritt zum Aktionstag ist frei. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel