Lautertal

Unterkunft in Lautern wird wohl Ende des Jahres geschlossen

Archivartikel

Bei der Hauptversammlung der Flüchtlingshilfe Netzwerk Vielfalt berichtete Aster Walter (BILD: ML) von den aktuellen Gegebenheiten im Zusammenhang mit der Unterbringung der Flüchtlinge in Lautertal.

Zurzeit seien fünf Familien in Wohnungen in der Gemeinde und 35 Männer in der Gemeinschaftsunterkunft in Lautern untergebracht. Nach derzeitigem Kenntnisstand solle die Gemeinschaftsunterkunft zum 31. Dezember geschlossen werden. Die Situation in der Unterkunft sei in ihrem aktuellen Zustand auch nicht mehr tragbar, wie verschiedene Mitglieder des Netzwerks kritisierten.

Daher sei das Finden geeigneten Wohnraums dringender denn je, wie Walter weiter sagte. 13 der in Lautern untergebrachten Männer seien inzwischen als Flüchtlinge anerkannt. Elf von ihnen hätten inzwischen außerdem eine Arbeitsstelle gefunden. Für sie müsste spätestens nach der Schließung der Unterkunft eine Wohnung in der Gemeinde Lautertal gefunden werden.

Dies gestalte sich aber äußerst schwierig, so Walter. Wer Wohnraum zur Verfügung stellen könnte, werde daher gebeten, sich im Rathaus zu melden. Die bisher nicht anerkannten Flüchtinge der Unterkunft müssten durch den Landkreis auf andere Unterkünfte im Kreis Bergstraße verteilt werden. fred

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel