Lautertal

OWK Gadernheim Jahreshauptversammlung ist verschoben

Urkunden für Jubilare werden persönlich überbracht

Archivartikel

Gadernheim.Spätestens seit der Lockdown-Verlängerung vom 19. Januar ist klar: Auch die Wanderfreunde in der Gadernheimer Ortsgruppe des Odenwaldklubs müssen sich weiter in Geduld üben und den Wanderstock fürs Erste ruhen lassen.

Im Vorstand besteht Einigkeit darüber, dass unter den geltenden Beschränkungen keine Wanderungen in der gewohnten Weise durchgeführt werden können. Wenn es wieder möglich ist, sollen die Ziele aus dem Wanderplan von 2020 angesteuert werden.

Zweimal 50 Jahre Mitgliedschaft

Die Jahreshauptversammlung, die üblicherweise im Januar ansteht, muss verschoben werden, bis die Corona-Beschränkungen eine Zusammenkunft wieder zulassen. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben.

Das Wanderer-Ehrungsfest fällt aus, weil im Jahr 2020 keine Wanderungen durchgeführt wurden. Die gute Tradition der Ehrung langjähriger Mitglieder findet aber statt. Für den Vorsitzenden Werner Schmidt ist es eine angenehme Pflicht, den Jubilaren ihre Urkunden und Glückwünsche persönlich zu überbringen, so wie er es sonst auch bei Geburtstagen und Hochzeits-Jubiläen macht.

Hans Bickelhaupt (Knoden) und Willi Böhm (Erbacher) werden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Adolf Amrhein aus Seidenbuch, Alfred und Waltraut Gehbauer sowie deren Tochter Annegret Rettig aus der Wiesenstraße in Gadernheim bringen es auf 40 Jahre Treue zum Verein, Monika Weihrauch auf 25 Jahre.

Der Vorstand gratuliert allen Jubilaren herzlich und bedankt sich für Ihre Treue. Er wünscht allen Mitgliedern viel Glück und Gesundheit im Neuen Jahr und hofft auf ein baldiges Ende der Corona-Beschränkungen. Er weist darauf hin, dass sich für die Mitglieder ein regelmäßiger Blick in den Info-Kasten am Rathaus lohnt, denn dort werden regelmäßig alle Neuigkeiten ausgehängt. ppp

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel