Lautertal

Termine In Lautertal und Lindenfels sind Helfer unterwegs, die den alten Weihnachtsschmuck entsorgen

Vereine sammeln morgen die Christbäume ein

Lautertal/Lindenfels.Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr ist da. Der Christbaum nadelt allmählich seinem Ende entgegen. Traditionell ist der Dreikönigstag der Termin, an dem Schluss ist mit Lametta und glänzenden Kugeln. Wohin aber mit dem Baum?

Fenster auf, Tanne raus, Fenster zu – ganz so einfach, wie es der Werbespot eines schwedischen Möbelkonzerns vormacht, ist die Entsorgung des Weihnachtsbaums zwar nicht. Aber schwierig ist sie auch nicht.

Die ausgedienten Bäume werden vielerorts kompostiert oder in großen Städten auch in die örtliche Müllverbrennungsanlage gebracht. Eine Alternative ist die Entsorgung über die Biotonne, die aber einigen Aufwand verursacht, weil der Baum dazu klein geschnitten werden muss. Auch der Grünsperrmüll stünde zur Verfügung, dann steht das Geäst aber noch eine Weile mehr oder weniger im Weg herum: Die nächsten Sammeltermine in Lautertal und Lindenfels sind erst im Mai beziehungsweise Juni.

Wer einen Garten hat, ist besser dran: Die Zweige des Christbaums lassen sich dort prima als Winterschutz verwenden. Schließlich soll es in dieser Jahreszeit hin und wieder Temperaturen unter Null und sogar außergewöhnlich festen Niederschlag in weißer Farbe geben.

Über frische und unverkaufte Bäume aus der Vorweihnachtszeit freuen sich immer die Elefanten und Giraffen aus dem Opel-Zoo in Kronberg. „Wir nehmen nur Bäume in begrenzter Stückzahl, da die Tiere bald das Interesse an ihnen verlieren und es dann als Spielzeug nutzen“, sagte eine Sprecherin.

Zeitvertreib fürs Nashorn

Ähnlich verhält es sich im Frankfurter Zoo. 50 bis 60 Bäume nimmt der Zoo jährlich von Händlern aus der Bankenmetropole an. Für die Ziegen und Trampeltiere sind die Bäume eine willkommene Abwechslung. Für die Nashörner dagegen dienen sie dem reinen Zeitvertreib: „Sie beschäftigen sich damit, die Bäume spazierenzutragen“, hieß es.

Wer seinen Baum loswerden und noch einen guten Zweck damit verbinden will, hat morgen die Gelegenheit, ihn den örtlichen Vereinen mitzugeben. Dazu gibt es nahezu überall Sammeltermine. Die Sammlungen sind in der Regel kostenlos, allerdings freuen sich die Vereine über Spenden.

Gadernheim: Traditionell werden von der Jugendfeuerwehr Gadernheim die Christbäume gesammelt. Die Aktion startet morgen um 13 Uhr und erstreckt sich auf Gadernheim und Raidelbach. Es wird darum gebeten, die Bäume restlos vom Baumschmuck zu befreien und gut sichtbar am Straßenrand abzulegen. Mit den Einnahmen soll die Jugendarbeit der Feuerwehr Gadernheim unterstützt werden. Es wird darum gebeten, die Spende nicht direkt am Baum zu befestigen. Die Jugendlichen nehmen das Geld gerne direkt entgegen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Spende morgen in der Zeit zwischen 13 und 17 Uhr oder am kommenden Montag, 15. Januar, zwischen 17.45 und 19.15 im Feuerwehrgerätehaus in Gadernheim abzugeben. Weitere Informationen gibt es unter E-Mail: jugendfeuerwehr@feuerwehr-gadernheim.de

Elmshausen: Die Jugendfeuerwehr sammelt die Weihnachtsbäume erstmals erst am Nachmittag ein. Die Helfer sind ab 14.30 Uhr unterwegs. Ab 18 Uhr gibt es dann am Gerätehaus ein kleines Fest mit einer symbolischen Verbrennung der Bäume. Dazu gibt es Snacks und Feuerzangenbowle. Spenden und die Einnahmen aus dem Fest werden für die Jugendarbeit der Feuerwehr verwendet werden.

Lautern: Hier sammeln die Mitglieder der Sportgemeinschaft die Weihnachtsbäume ein. Die Sammlung beginnt um 9 Uhr. Spenden werden für die Jugendarbeit des Sportvereins verwendet werden. Sie können auch bei Vorstandsmitglied Rainer Röhm abgegeben werden.

Lindenfels: Die Jugendfeuerwehr der Stadt Lindenfels sammelt ab 9 Uhr die Weihnachtsbäume ein. Die Bäume sollten gut sichtbar und ohne Schmuck an der Straße bereitgestellt werden.

Reichenbach: Schon seit mehr als einem Vierteljahrhundert sammelt der TSV Reichenbach die Weihnachtsbäume in Reichenbach ein. Die Fußballdamen werden morgen unterwegs sein. Die Bevölkerung wird gebeten, die Bäume ab 8.30 Uhr gut sichtbar am Straßenrand bereitzustellen.

Schlierbach: Ab 9 Uhr sammelt die Feuerwehr Schlierbach die alten Christbäume ein. Spenden werden für die Jugendarbeit verwendet werden, so die Feuerwehr in einer Ankündigung.

Winterkasten: Die Weihnachtsbaumsammlung der Jugendfeuerwehr Winterkasten startet um 9 Uhr. Die Einwohner sollten die vollständig abgeschmückten Bäume am Straßenrand bereitstellen. Spenden kommen ausschließlich der Jugendarbeit zugute, schreibt die Feuerwehr.

Weitere Sammelaktionen gibt es in Eulsbach, Glattbach, Kolmbach und Winkel. Auch hier sind die Jugendfeuerwehren der Stadt Lindenfels im Einsatz. tm/lhe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel