Lautertal

TSV Elmshausen Die Wanderabteilung hat einen Jubiläums-Ausflug unternommen / Die Touren für den Rest des Jahres sind abgesagt

Wanderung zum 60-jährigen Bestehen

Archivartikel

Elmshausen.Zwar finden wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr keine Ausflüge der Wanderabteilung des TSV Elmshausen mehr statt, wie der Verein kürzlich mitteilte. Bevor die Wanderer ihr Aktivitäten bis auf weiteres einstellen mussten, schafften sie es Mitte Oktober aber noch, ihre Wanderung zum 60-jährigen Bestehen zu unternehmen.

Wie gewohnt trafen sich die Wanderer, sowie eine Gastwanderin, am Vereinsheim des TSV Elmshausen. Bevor die Tour startete, lud ein Wanderpaar zu einen Sektumtrunk ein. Anlass war deren Diamantene Hochzeit.

Umtrunk am Wingertsberg

Begleitet von Sonnenschein ging es nach einer geselligen Zeit dann los. Das erste Ziel war die Bank der Wanderabteilung am Wingertsberg. Hier stieß man auf 60. Jahre Wanderabteilung an. Gut eingestimmt lief die Wanderschar den Wingertsberg stetig bergauf. Die erste Steigung lies aber schon so manchen Wanderer ins Schwitzen geraten. Dennoch, so nach und nach erreichte jeder den Höhenweg. Entspannt wanderten nun alle weiter bis zum „Toten Mann“ – dort kann man auf einer Tafel folgende Begebenheit nachlesen: Ein Mann hatte Streit mit seiner Frau im Wald, wobei ihn seine Frau erschlug. Da die Leiche genau auf der Landesgrenze lag (Erbach / Hessen) stritten die beiden Grafen um die Hinrichtung der Frau. Die Kosten stiegen dabei enorm. Um den Streit zu beenden, gab jemand dem Wärter den Hinweis, den Schlüssel in der Zelle stecken zu lassen. Daraufhin floh die Frau und ward nicht mehr gesehen. Seitdem taucht sie zur Geisterstunde als klagendes Weib beim Toten Mann auf. Die Moral von der Geschicht: Streiten lohnt sich nicht.

Durch den herbstlichen Wald ging es über den Höhenweg, in Richtung Wilmshausen. An der Karl- Schäfer-Bank am Ratswäldchen vorbei und über die Wiese gelang man zur Straße Am Wechsel. Bei einem weiteren kleinen Stopp bei einem Wanderpaar verweilte die Gruppe dann, bevor es über die B 47 in den alten Ortskern von Wilmshausen ging. Im Hof der Wanderführer war alles für einen gemütlichen Abschluss vorbereitet.

Nochmals erinnerte man sich an den Beginn der ersten Wanderung, diese führte am 15. April 1960 nach Knoden. Erster Wanderwart war Philipp Traub, es folgten Helmut Kropp, Wilhelm Opper, Wilhelm Eschenfelder, Wilhelm Kammer, Franz Rettig, Horst Winter, Gisela Pohl und zurzeit Jutta Kindinger. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel