Lautertal

Waschbären-Nachwuchs auf dem Kirschbaum

Schannenbach.Unerwarteten Besuch aus der Tierwelt hat die Familie Nevermann in Schannenbach bekommen: Am Wochenende hielten sich fünf Waschbären-Jungtiere im Garten auf.

Am frühen morgen hätten die Elstern, die sich häufig an dem Haus aufhalten, lautstark beschwert, erzählt Wolf Nevermann: „Das tun sie normalerweise, wenn unser Kater im Garten ist.“ Als Nevermanns nachschauten, entdeckten sie die fünf kleinen Waschbären, von denen vier auf einem Kirschbaum saßen.

Mittlerweile ist der Besuch wieder weg: Nach einiger Zeit kam das Muttertier und holte seine Jungen ab. Die natürliche Heimat der Waschbären ist der nordamerikanische Kontinent. Im Jahr 1934 wurden einige Tiere in Deutschland angesiedelt.

In der Folge stieg die Population stark an. Mittlerweile dürfen die Tiere auch bejagt werden, wobei sie vom 1. März bis zum 31. Juli einer Schonzeit unterliegen. kbw/Bild: Nevermann

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel