Lautertal

Widerspruch im Rätsel um die Bilder der Kerb von 1948

Archivartikel

Elmshausen.Große Beachtung haben die Fotos im BA gefunden, die eine Gruppe junger Männer aus Elmshausen zeigte, welche 1948 die Kerb ausrichteten. Die Frage war, welche Personen auf den Bildern abgelichtet wurden. Der 92-jährige Wilhelm Weidmann erkannte die Männer und konnte sie beim Namen benennen.

Beim Gruppenfoto vor der Scheune und dem Gemeindehaus gab es nun aber einen Widerspruch. Armin Hechler meldete sich zu Wort, denn sein Vater Arthur Hechler sei derjenige, der rechts neben dem Kerweparrer Philipp Schäfer (hebt die Arme in die Luft) sitzt. Rechts neben ihm sitze – wie von Weidmann richtig erkannt – mit der Pfeife Erich Jährling (Bräuning).

Statt Hechler hatte Weidmann Peter Jost erkannt. Doch Jost ist demnach einer von den beiden Männern, die vorne auf dem Bild liegen (links). Er wird von Hechler auch als „Bäckers Pere“ bezeichnet. Der auf diesem Bild erkannte Karl Schuster sei nicht dabei, sondern es sei Peter Jost.

Somit ergäbe sich eine Änderung in der Versammlung der Männer. Das Bild zeigt von links (stehend): Karl Drescher, der Mann mit Zylinder ist der Kopf der Gruppe Erwin Laumann, Friedrich Jöckel, Fritz Rettig (Schneidmüller), Heinz Rettig (Constanz), Richard Hechler vom Lebensmittelgeschäft bei der Walkmühle, Wilhelm Weidmann, Ludwig Schäfer und Willy Hartmann.

Das Bild zeigt weiter von links unten (sitzend) Helmut Meierhöfer mit Zylinder, Walter Opper mit einer selbstgebastelten Kamera in der Hand, dem Kerweparrer Philipp Schäfer, Arthur Weidmann, mit Pfeife Erich Jährling (Bräunig), Philipp Jost und Richard Kaffenberger. Liegend sind auf dem Bild Peter Jost (Bäckers Pere) und Paul Rieder zu sehen. jhs/Repro: Neu

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel