Lautertal

Landwirtschaft Der Lauterner Tierhalter Tobias Poth, dem im Mai drei Schafe gerissen wurden, sieht die Politik in der Pflicht

Zu leichtes Spiel für den Wolf?

Archivartikel

Lautern.Tobias Poth aus Lautern ist Nebenerwerbslandwirt mit Herz und Seele. Die Tötung seiner drei Schafe durch einen Wolf im Mai hat ihn sehr betroffen gemacht. In einem Schriftwechsel mit Bernd Rüblinger vom hessischen Landwirtschafts-Ministerium hat Poth inzwischen seine Situation dargestellt.

Zusammen mit seiner Frau besitzt er eine Mutterkuhherde und zwei Pferde. Dazu kamen bis Mai noch

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5312 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel