Lautertal

Feuerwehr Beedenkirchen Brandschützer hatten ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen

Zum Wellfleischessen neuer Mannschaftsbus

Beedenkirchen.Der erste Sonntag im November ist seit fast drei Jahrzehnten fest gebucht. Da steht das Dorfgemeinschaftshaus in Beedenkirchen ganz im Zeichen des traditionellen Wellfleischessens der Freiwilligen Feuerwehr. Eine Veranstaltung, die sich immer großer Beliebtheit erfreut, aber einen so großen Andrang wie dieses Jahr hat man im Beedenkirchner Dorfgemeinschaftshaus schon länger nicht erlebt.

Dieses Mal stimmten die Wetterbedienungen einfach perfekt. Nicht zu kalt und nicht zu heiß, genau richtig um eine Herbstwanderung oder Ausflug mit dem Fahrrad oder an Auto mit einer Einkehr in Beedenkirchen zu verbinden. Unter den waren Gästen auch Kreisbrandmeister Volker Steiger und Bürgermeister Andreas Heun. Beide waren nicht nur für leibliche Stärkung gekommen, sondern um verdiente Feuerwehrleute zu ehren.

Für Nils Koch und Maximilian Stelz gab es als Würdigung für zehnjährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr eine Anerkennungsprämie und Urkunde des Hessischen Ministeriums des Innern und Sports. Weitere Ehrungen gab es aus den Händen von Kreisbrandmeister Volker Steiger:

Für 25-jährigen aktiven Dienst in der Wehr wurden Monja Jährling und Martin Vonderheid das silberne Brandschutzehrenzeichen verliehen.

Nach den Ehrungen berichtete der Vorsitzende Peter Eckel noch über einen weiteren Grund sich an diesem Tag für die Wehr zu freuen. Den Gästen präsentierte man an diesem Tag den neuen Mannschaftsbus, der im Wert von rund 30 000 Euro aus eigenen Mitteln angeschafft wurde. Als Überraschung gab es eine Spende von Matthias Frank, der 1000 Euro für die Neuanschaffung beisteuerte. TN

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel