Leserbrief

Im Klosterfeld

Alte Pappeln als Mahnmal eine neue Attraktion

Die alten Pappeln im Klosterfeld sind nicht mehr zu retten, war im Bergsträßer Anzeiger zu lesen. Die Stadt Lorsch könnte aber um eine Attraktion reicher werden, nämlich durch ein Mahnmal.

Die drei kahl in den Himmel ragenden Pappelfragmente am Beginn der Straße „Im Klosterfeld“ lassen erahnen, wie die Welt zukünftig aussehen könnte, wenn die Klimaentwicklung weiterhin negativ verläuft. Die aus photographischer Sicht durchaus attraktiven Baumskulpturen lassen Gedanken aufkommen, die einerseits die Vergänglichkeit widerspiegeln, andererseits Hoffnung auf neues Leben vermitteln durch die montierten Storchennestunterbauten.

Modell der Naturzerstörung

Durch geschickte Präsentation könnte man obendrein einen Bogen spannen von der modellhaft aufgebauten historischen Vergangenheit von Lauresham zum hoffentlich nicht eintretenden Modell der Naturzerstörung, eben dem Mahnmal für die Natur.

Rolf Scheyhing

Lorsch

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel