Leserbrief

Naturschutz

Baumpflege oder radikaler Kahlschlag?

"Baumpflegearbeiten entlang der Bahnlinie", BA vom 11. März

Seit Jahren erfreute ich mich nach der Winterzeit an den herrlich blühenden Hecken, Sträuchern und Bäumchen entlang der Bahnlinie Bensheim-Worms - bis vor ein paar Tagen. Die ganze weiße Pracht lag am Boden, radikal abgehackt und zerstört. Das Foto im BA ist irreführend. Hier geht es nicht um Rückschnitt oder Baumpflegearbeiten, die notwendig sind und gegen die niemand etwas einzuwenden hat. Nein, hier geht es um Kahlschlag.

Selbst den Bahnarbeitern, die diese Arbeiten durchführen müssen (wider besseres Wissen) blutet das Herz, wie sich im Gespräch mit ihnen zeigte. Es ist absoluter Unsinn, dass diese Sträucher und Brombeer- Hecken den Zugverkehr, d.h. das zwischen Worms und Bensheim hin- und her pendelnde kleine Zwei-Wagen-Bähnchen gefährden würden.

Warum damit auch alle Brutstätten der Vögel vernichtet werden müssen, ist absolut nicht nachvollziehbar. Offenbar brauchen wir keine Vögel. Sie taugen nichts, machen nur Lärm, und Geld verdienen kann man ihnen nicht. Wir brauchen auch keine Brombeerhecken, schließlich kann man die Früchte im Supermarkt kaufen. All dieses Grünzeug ist doch überflüssig und macht nur Dreck und Arbeit.

Natürlich müssen Sträucher zurückgeschnitten werden, was zum Teil auch geschieht, aber von Jahr zu Jahr werden dabei einige für immer ausgerottet. Am letzten Stück des Hangs ist das deutlich zu sehen. Auch dort standen vor Jahren noch Hecken und Sträucher. Jetzt hat man freien Blick auf die Bahnschienen und auf schwarzen Schotter.

Dort muss nichts mehr gepflegt werden. Das spart viel Geld. Langfristig können dann einige Bahnarbeiter eingespart werden. Ist dies das Ziel und der wahre Grund der "Bahn"? Es scheint so.

An alle Naturfreunde kann ich nur appellieren: Lassen wir nicht zu, dass unsere Natur weiter zerstört wird - sei es aus Unüberlegtheit, aus wirtschaftlichen Gründen oder von Amts wegen.

Anita Stalf

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel