Leserbrief

Straßenbeiträge

„Brandbrief“ aus Heppenheim für Lorscher?

Ja, was denn nun? Die Verlautbarung des Vorstands der CDU Heppenheim zur geplanten Abschaffung der Straßenbeiträge in Heppenheim fordert zu Fragen heraus und schreit förmlich nach einer sarkastischen Kommentierung im Zusammenhang mit der kommunalpolitischen Situation in Lorsch. Hierzu einige Beispiele bzw. Originalzitate:

„Kostenbescheide im fünfstelligen Bereich, die keine Seltenheit sind, können nur dann vermieden werden, wenn die Stadt auf die Erhebung der Beiträge ganz verzichtet.“ Sehr gut! Sehe ich ganz genauso. Nur die Lorscher CDU hat dies leider immer noch nicht wirklich erkannt und eine Abschaffung der Straßenbeiträge in Lorsch bislang mit allen möglichen, vor allem verwaltungstechnischen bzw. rechtlichen Gegenargumenten ‘erfolgreich’ zu verhindern vermocht.

„Anstatt wie die SPD Heppenheim nur auf die Initiative ihrer Landtagsfraktion zu verweisen, lässt die CDU den unverbindlichen Worten Taten folgen, mit dem Ziel einer spürbaren Entlastung für die Bürger.“ Aha! Die CDU Heppenheim also als furiose und kompromisslose Avantgarde bzw. Speerspitze im Kampf um eine konsequente Ab- schaffung der Straßenbeiträge und den wachsweichen Sozen dabei wie immer weit voraus? Aber was ist dann mit den Lorscher Parteifreunden? Hätten die sich denn nicht schon längst einen geharnischten Brandbrief aus Heppenheim verdient?

Klare Linie sieht anders aus

„Durch die solide Finanzwirtschaft von Bürgermeister Burelbach und die Sanierung der städtischen Finanzen eröffnet sich die Möglichkeit, eine Entlastung der Bürger mit der Abschaffung der Straßenbeiträge herbeizuführen.“ Na, dann wissen wir ja jetzt alle, wem allein die Heppenheimer die beispielhafte finanzielle Lage ihrer Stadt zu verdanken haben: natürlich ihrem bodenständigen und umtriebigen Bürgermeister.

Im Umkehrschluss bedeutet dies allerdings für uns Lorscher, dass hier ... ach, ich will das alles lieber gar nicht weiter ausführen!

Nur so viel: Eine klare parteipolitische Linie bzw. Strategie sieht an- ders aus. Und das gilt auch für die kommunale Ebene!

York-Werner Klein

Lorsch

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel