Leserbrief

Weiherhaus

Das Stadion für alle Sportangebote zugänglich machen

Kein Training auf dem Gelände des Weiherhausstadions für „private gewerbsmäßige Anbieter“ – wie zum Beispiel „zeitfuersport“ erlaubt?

Als ich diese Aussage hörte, traute ich meinen Ohren kaum. Seit vielen Jahren trainiere ich nun im „Team zeitfuersport“, welches von J. Antonio Carrasco, stets Unterstützer des Laufevents Jog and Rock, geleitet wird, mit Lauftraining sowie Zirkeltraining. Beide Trainingsangebote fanden zeitweise auf dem Gelände des Weiherhausstadions, auf der Laufbahn oder den vorhandenen Grünflächen, wie auch am Geräteparcours, statt. Bisher war dies kein Problem für irgendjemanden.

Jetzt, im Zuge der Corona-Pandemie, meinen die städtischen Verantwortlichen, dass generell ein Training von privaten Anbietern im Stadion oder auf dem Gelände nicht gestattet sei – und dies nicht, weil Abstandsregeln nicht eingehalten würden, sondern generell sei es nur Vereinen und Privatpersonen gestattet, dort zu trainieren.

Ich, als Privatperson, habe mir die Freiheit gegönnt, mein Training mit einem privaten Trainer (Personaltrainer) dort zu haben – wie auch andere Teamkollegen –, der seine Angebote gewerbsmäßig (für seinen Lebensunterhalt) betreibt.

Und ich spreche sicher für viele, die nicht verstehen, warum das Training durch „zeitfuersport“ oder andere Anbieter nicht möglich sein darf, unter den Bedingungen, dass niemand in seinem Training beeinträchtigt wird. Wir als Team „zeitfuersport“ haben stets Rücksicht auf gleichzeitig trainierende Vereine und Personen genommen.

Auch die komplette Belegung der Laufbahnen durch die SSG/VfL, während ihrer Trainingszeiten, der Zugang zur Laufbahn abgesperrt und mit Schildern versehen, im Zuge von Corona eventuell noch nachvollziehbar. Aber eine gemeinsame Nutzung hat das Training des Vereins nicht beeinträchtigt, da Rücksichtnahme im Sport, wie auch im Allgemeinen, einfach dazugehört.

Ich fordere die städtischen Verantwortlichen auf, diese Regeln zu überdenken und das Stadion wieder allen Sportbegeisterten zugänglich zu machen oder ein entsprechendes Angebot zu unterbreiten, wie auch wir als Team „zeitfuersport“ mit unserem Trainer das Stadion und sein Gelände nutzen können.

Silke Glauner

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel