Leserbrief

Nach Bahnreise gestrandet

Deutsche Bahn wälzt Verantwortung auf Taxifahrer ab

Leserbrief zu „Mitten in der Nacht in Heppenheim gestrandet“ (BA vom 29. August) sowie zu „Statt mit dem Taxi ging’s mit Rad – und Koffer – weiter“ (BA vom 3. September).

Der Leserbrief „Statt mit dem Taxi ging’s mit Rad – und Koffer – weiter“ (BA vom 3. September) kann und darf nicht unwidersprochen bleiben. Der nach einer Zugfahrt wegen Verspätung in Bensheim gestrandete Gadernheimer war nicht bereit, das Geld für die Taxifahrt vorzulegen. Hier wurde wohl versucht, das Problem auf andere abzuwälzen.

Wenn der Herr verlangt, dass die Taxiunternehmen den Taxischein der Deutschen Bahn AG akzeptieren, macht er es sich etwas zu einfach. Er könnte genauso gut die Fahrt bezahlen und die Quittung für die Fahrt mitsamt dem DB-Taxischein bei der DB einreichen. Warum tut er das nicht und fährt lieber mit Fahrrad und Koffer bis nach Gadernheim? Den Grund bei den Taxiunternehmen zu suchen, das kann man nicht gelten lassen. Warum sollen Taxiunternehmen drauflegen, wenn der Reisende das selbst nicht will?

Die DB bzw. das Zugpersonal geben die Taxischeine an Zugreisende ab, obwohl kein Unternehmen verpflichtet ist, diese zu akzeptieren. Aus gutem Grund: Zahlt doch die DB nur einen Bruchteil der tatsächlich entstehenden Taxikosten. Die DB wälzt also ihre Probleme in Form von Zugausfällen oder Verspätungen ganz simpel auf andere ab. Sollen die doch sehen, wie sie klarkommen. Ich bin überzeugt, dass der „gestrandete“ Reisende kein eigenes Geld für seine Arbeit einsetzt, sondern eine gerechte und anständige Entlohnung erwartet.

Vielmehr sollte das Verhalten der DB angeprangert und verlangt werden, dass die Bahn pünktlich ist oder bei der Ausgabe von Taxischeinen mit diesen auch der volle Taxifahrpreis erstattet wird. Dann werden „Gestrandete“ auch freundliche Taxifahrer finden, die sie zu jeder Uhrzeit überall hinbefördern.

Peter Franke

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel