Leserbrief

Absage

Die Lorscher Senioren nicht vergessen

Als Gleichaltriger möchte ich dem Anliegen von Brigitte Sander („die Lorscher Senioren nicht vergessen“) voll entsprechen. Erstens, weil ich vor zwei Jahren selbst den Seniorennachmittag mit einem eigenen Beitrag mitgestaltete.

Zweitens, weil ich als Mitglied des Kreisseniorenbeirates Bergstraße (KSB) erst am vergangenen Samstag (4. Juli) den Vorstand auf den französischen Film „Die schönsten Jahre eines Lebens“ aufmerksam gemacht habe, der gegenwärtig Corona-gerecht im Hemsbacher Kino „Brennessel“ läuft (bundesweiter Start 2. Juli). Der Streifen ist für Senioren äußerst geeignet, weil er ein „halbes Jahrhundert nach „Ein Mann und eine Frau“ die beiden Schauspieler Jean Louis Trinigant und Anouk Aimee sich erneut begegnen lässt. Mehrere Lorscher haben ihn bereits in Hemsbach gesehen.

Drittens, weil ich in den vergangenen Jahren im Lorscher Seniorenzentrum „Johanniter-Haus“ internationale Filme im Auftrag des KSB gezeigt habe.

Dirk Römer

Lorsch

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel