Leserbrief

Haus am Markt

Die MEGB sollte schnellstmöglich aufgelöst werden

Erst Abriss des Hauses am Markt. Dann das große Erwachen unseres Bürgermeisters? Warum ist Bürgermeister Rolf Richter jetzt in der Lage, ein Bauprojekt der MEGB (Marketing- und Entwicklungsgesellschaft Bensheim und hundertprozentige Tochter der Stadt Bensheim) zu stoppen oder auszusetzen, obwohl er vor dem Abriss öffentlich bekundete, ein Eingriff in die Geschäftspolitik der MEGB sei nicht möglich?

Die bereits entstandenen und weiter anfallenden Kosten für Projekte der MEGB (siehe Bürgerhaus, Haus am Markt) sind letztendlich durch Steuergelder von Bürger unserer Stadt finanziert. Mit dieser Steuerverschwendung muss Schluss sein.

Die MEGB sollte schnellstens aufgelöst werden und die städtischen Liegenschaften in die Verantwortung der Stadtverordneten zurückgeführt werden.

Ist ein Bürgermeister überhaupt noch tragbar, der sich plötzlich über alle politischen Gremien hinwegsetzen will? Oder bereitet er schon seinen Abgang vor?

Angelika Gräff

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel