Leserbrief

Haus am Markt

Ein neues Haus braucht dort niemand

Dass der Bürgermeister nun ein Moratorium zum neuen Haus am Markt anregt, kommt überraschend, aber die Aufregung scheint mir doch sehr übertrieben. Natürlich, das Haus ist nun weg, aber der Marktplatz hat aus meiner Sicht durchaus gewonnen – ohne Haus am Markt. Warum muss da eigentlich unbedingt ein Haus hin? Die neu gewonnene Weite des Platzes würde wieder eingeschränkt werden.

Viel Energie wird, völlig zurecht, auf die Belebung der Innenstadt verwandt. Welchen Beitrag da ein neues Haus am Markt leisten soll, erschließt sich mir momentan nicht.

Schon immer ein ruhiges Eck

Der obere Teil des Marktes war immer schon ein sehr ruhiges Eck, mit oder ohne Café im Haus am Markt. Die gewonnene freie Fläche zu Füßen von Sankt Georg könnte, zumindest teilweise, durch eine kulturelle Nutzung durchaus zur Belebung der Innenstadt beitragen, zum Beispiel durch klassische Sommerkonzerte, und die leicht abfallende Fläche des oberen Marktplatzes kann ohne Probleme mit einer Behelfsbühne zur Zuschauerfläche umgewandelt werden, wenn man das möchte. Wie dem auch sei, ich glaube, ein neues Haus braucht dort niemand.

Rainald Methlow

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel