Leserbrief

Innenstadt

Einzelhandel stirbt auch in Bensheim den Online-Tod

Die Befürworter der Marktplatz-Bebauung in Bensheim können doch nicht ernsthaft glauben, mit einem neuen Haus am Markt samt Bewirtungsbetrieb die Stadt und insbesondere den Marktplatz zu beleben. Seit 40 Jahren bin ich nunmehr als Einzelhändler in der Fußgängerzone tätig. Hier werden immer mehr Geschäfte geschlossen, weil deren Betreiber vom Ertrag nicht mehr existieren können. Auch die Befürworter der Marktplatzbebauung werden hier nur äußerst selten, wenn überhaupt, in den Geschäften gesichtet. Woran liegt das wohl?

„Fahr nicht fort, kauf am Ort“

Im Internet wird hingegen so viel bestellt, wie noch nie. Die alte Weisheit „Fahr nicht fort, kauf am Ort“ hat längst keine Gültigkeit mehr. Vielmehr tritt ein Klick auf der Computer-Tastatur an die Stelle, an der früher ein Einkauf im Fachgeschäft auf der Tagesordnung stand.

Der Online-Handel freut sich über ungebrochenen Konsum der Deutschen und erwartet für 2019 ein Wachstum von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Im Versand-Handel wird erstmals die 70-Milliarden-Euro-Grenze geknackt, während der Einzelhandel landauf, landab, und insbesondere auch in Bensheim einen schleichenden Tod stirbt.

Fritz Dorsheimer

Bensheim

Info: Leserbrief-Richtlinien online unter bergstraesser-anzeiger.de/leserbriefe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel