Leserbrief

Baumgräber am Friedhof

Erweiterung ohne Rücksicht auf Hinterbliebene

Offenbar für den Kommerz hat man aus den Baumgräbern auf dem städtischen Friedhof eine Baustelle gemacht. Als betroffene Trauernde bin ich entsetzt über so viel Unverfrorenheit. Ohne Information und ohne Rücksicht auf die Hinterbliebenen wurden auf allen drei Ebenen zwischen die bestehenden Gräber neue „Löcher“ gestanzt mit zehn Zentimetern Abstand zum „Nachbarn“, sodass jetzt statt ca. 8 Gräbern 16 Gräber bestehen.

Ich empfinde das als Störung der Totenruhe; außerdem ist es potthässlich. Und keiner der bisherigen Anlieger will seine Lieben so zurücklassen und später gegebenenfalls dazustoßen.

Jutta Schilling

Heppenheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel