Leserbrief

Marktplatz

Es werden täglich mehr offene Fragen

Dem Stadtverordneten Jascha Hausmann (FDP) ist zuzustimmen, dass beim Haus am Markt und dem Denkmalschutz einiges nicht zusammenpasst. Es stehen viele offene Fragen im Raum und täglich werden es mehr.

Das hätte uns viel Ärger erspart

Sehr zu begrüßen ist die Anregung der Denkmalbehörde hinsichtlich der Durchführung eines städtebaulichen Wettbewerbes. Dass diese Ansicht bereits vor den ersten Überlegungen zur Neugestaltung des Hauses am Markt so kommuniziert wurde, habe ich in der öffentlichen Debatte so nicht wahrgenommen. Wäre man dieser Anregung gefolgt, hätte dies viel Ärger erspart.

Gleichwohl wurde zu keiner Zeit ein eins zu eins höhenmäßig dem Vorgängerbau entsprechender Klotz gefordert. Das letztendlich zuständige Landesamt vertrat lediglich die Auffassung, dass sich ein möglicher Neubau in die Umgebung einfügen müsse.

Und inzwischen pfeifen es rund um den Bensheimer Marktplatz die Spatzen von den Dächern, dass in der Abrissgenehmigung für das ehemalige Haus am Markt keinerlei denkmalschutztechtlichen Auflagen zu finden sind.

Jürgen Kaltwasser

Hochstädten

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel