Leserbrief

Fridays for future

Froh und dankbar, dass die Jugend protestiert

„Klimademos sind Verstoß gegen die Schulpflicht“, BA-Leserforum vom 20. August.

Die Würde des Menschen ist unantastbar, so steht es im Artikel 1 des Grundgesetzes geschrieben. Diese wird jedoch unstrittig, wenn es um den Weiterbestand der Menschheit insbesondere den unseren Kindern und Enkelkinder als auch allen Lebewesen geht, in großem Maße mit den Füßen getreten.

Nichts ist größer und schlimmer als das, was augenblicklich auf und mit unserem Planeten geschieht. Es ist uns der traurige Rekord gelungen, unseren schönen Planeten innerhalb weniger Jahrzehnte in eine globale Müllhalde zu verwandeln, Millionen von Menschen in Angst und Schrecken durch Klimakatastrophen zu versetzen.

Die Verantwortung tragen wir, die sogenannten Erwachsenen, einzig und allein. Es werden Gesetze gebrochen, nicht eingehalten, umgangen, untergraben. Widerstand dagegen wird abgewatscht, mit oft hanebüchenen Begründungen, die oft jeglicher Grundlage entbehren. Es wird einfach hingenommen.

Sind wir froh und dankbar, dass unsere Kinder endlich gegen diesen Horror protestieren, wenn auch nicht gesetzeskonform, und gerade deshalb hat dieser Freitag seine ganz besondere Wirkung und Bedeutung.

Es geht um die Zukunft

Bürgermeister Richter muss man für sein Verständnis danken, denn auch hier gilt meiner Meinung nach: Keine Regel ohne Ausnahme.

Hier geht es um mehr als um das Schulgesetz, hier geht es um die Zukunft unserer Kinder und um den schönen blauen Planeten, auf dem wir lachen und weinen, uns freuen und traurig sein können, letztendlich aber einfach nur Leben möchten.

Peter Auer

Lorsch

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel