Leserbrief

Bürgermeisterwahl

Gemeinsam können wir viele Probleme lösen

Anstatt miteinander sachlich zu diskutieren und die Probleme gemeinsam anzugehen, wird in Bensheim zu viel dazwischengefunkt. Durch sachlich geführte Gespräche würde man viel schneller ans Ziel kommen.

Es wird schmutzige Wäsche gewaschen, so dass die die rote Linie weit überschritten wird. Aus dem BA kann man als Leser viel erfahren, was manche Menschen so von sich geben, doch persönlich kann für diejenigen keine Hochachtung empfunden werden. Bei niedrigem Etat können nicht alle Wünsche erfüllt werden.

Mit Bedacht hat hingegen Bürgermeister Rolf Richter aus seiner Sicht mit seinen Unterstützern viel für die Stadt entstehen lassen. Dafür ein großes Dankeschön an alle, die ihm dabei geholfen haben, dies zu vollbringen. Einige Beispiele: Familienfreundliche Betreuungsplätze für die Kinder, Erhaltung des Heilig-Geist-Hospitals, Sicherheit am Bahnhofsgleis, Sportplätze, Bänke aufstellen lassen, Radwege, Straßen- und Fußwegsanierung, Friedhof Mitte sauber gestalten, für einen neuen Standort Firma Sanner eintreten.

Vieles mehr könnte noch aufgezählt werden. Trotz Corona ist vieles machbar geworden. Das Hauptaugenmerk sollte doch die wirtschaftliche Stabilität unserer Region sein.

Wir brauchen auch in Zukunft Arbeitsplätze für unsere Jugend. Dafür möchte ich dem Bürgermeister mein Vertrauen schenken und wünsche mir, dass viele Bürger dem Bürgermeister für die nächste Amtsperiode ebenfalls ihr Vertrauen schenken, damit unsere Stadt besser wird als bisher. Gemeinsam können wir Bürger sicher viele Probleme lösen und friedlich in unserer schönen Stadt miteinander leben.

Adelheid Wohlert

Yvonne Bender

Bensheim

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel