Leserbrief

Krankenhäuser

Gesundheit ist kein Markt

„Helbig fordert mehr Geld für die Krankenhäuser, BA vom 31.12“:

Den Ausführungen des Lindenfelser Bürgermeisters Michael Helbig im BA vom 31. Dezember unter der Überschrift „Helbig fordert mehr Geld für die Krankenhäuser“ stimme ich uneingeschränkt zu. Das Gesundheitswesen ist aus meiner Sicht Teil der Daseinsvorsorge und darf deshalb nicht dem „freien Spiel des Marktes“ (Helbig) überlassen werden.

Die Pandemie zeigt uns deutlich, wie schnell dieses ökonomisierte System an seine Grenzen stößt: Die gesamte Finanzierungslogik des Krankenhaus-Systems (Fallpauschalen) ist außer Kraft. Es gibt wohl aktuell keine einzige Klinik mehr, die ihre Fallzahlen vor der Pandemie zur Zeit erreicht. Für die extrem behandlungsintensiven Covid-Patienten gibt es, soweit ich weiß, noch keine konkrete Finanzierungsgrundlage, weil die neuen Behandlungsformen für eine neue Fallpauschale erst durchkalkuliert werden müssen. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft rechnet frühestens Ende 2021 mit einem Ergebnis. Der vom Bundesgesundheitsministerium eingeführte Rettungsschirm mit seinen sogenannten Freihaltepauschalen für derzeit nicht planbare Behandlungen und Operationen lief zudem Ende September aus und wurde erst Mitte November erneuert, allerdings mit erheblichen Einschränkungen.

Man kann nur hoffen, dass die Krankenhäuser zum jetzigen Zeitpunkt die geforderten großzügigen Liquiditätshilfen erhalten, damit sie ihre Gehälter bezahlen können. Denn dies wäre in der Tat eine Bankrotterklärung, wenn diejenigen, die als Ärzte, als Pflegepersonal und Servicekräfte schon vor Corona in den Kliniken hervorragendes geleistet haben und jetzt zusätzlich belastet sind, um ihre Existenz bangen müssten. Als ehemaliger Krebspatient, der 2019 monatelang zunächst im Bensheimer Heilig-Geist-Hospital und dann im Universitätsklinikum Mannheim sehr gut betreut wurde, halte ich die aktuelle finanzielle Situation im Gesundheitswesen für unerträglich. Schulterklopfen, Klatschen und den Einsatz loben reicht eben nicht.

Rainer Scheffler

Elmshausen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel