Leserbrief

Bonpflicht

Grundrechenarten zu beherrschen, reicht schon aus

„Ein Blick auf den Kassenzettel lohnt sich allemal“, BA-Leserforum vom Montag, 27. Januar

In dem Leserbrief hat die Verfasserin explizit ihren Bäcker um die Ecke benannt und dass sie schon mehrmals das Gefühl hatte, dass sie betrogen worden sei. Einen Zusammenhang zwischen Bonpflicht und Brötchenkauf beim Bäcker um die Ecke herzustellen, lässt doch einiges an Denkspielraum zu.

Der Bäcker um die Ecke verdient eine Vertrauensstellung im sozialen Umfeld. Diesem solch ein Misstrauen entgegenzubringen, wirft die Frage auf, weshalb geht die Verfasserin des Leserbriefes eigentlich noch zu dem Bäcker, wo sie öfter mal „beschummelt“ wird?

Meinem Sohn habe ich im Alter von etwa acht oder neun Jahren beigebracht, dass er an der Kasse eines Geschäftes überschlägig errechnen können muss, wie viel Geld er zurück erhält.

Also: Wir sprechen beim täglichen Gang zum Bäcker und der damit verbundenen Kontrolle von den Grundrechenarten Addition und/oder Multiplikation. Mehr Geheimnisse gibt’s da nicht.

Von meiner Bäckerei um die Ecke brauche ich keine Kassenbons – und sollte mal ein Brötchen vom Kunden davor auf der Rechnung gewesen sein, war das ein Versehen und wir alle sind nicht fehlerfrei.

Karl Kraft

Bensheim

Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel