Leserbrief

Gewerbegebiet Im Gehren

Höchste Zeit, dass die Bürger aufschrecken

Geplante Recycling-Anlage in Kolmbach (BA vom 30. März und 9. Mai):

Jetzt ist es also öffentlich: Vor den Toren von Kolmbach und Gadernheim, Im Gehren, ganz in der Nähe von Wohnhäusern, ist der Bau einer Bauschutt-Aufbereitungs-Anlage geplant. Allein bei dem Gedanken an dieses Projekt vergeht einem Hören und Atmen.

Mit einem solchen Betrieb ist zwangsläufig ein außerordentliches Maß an Lärm und Luftverschmutzung verbunden. Hinzu kommen die Laster mit Bauschutt in der engen Hauptstraße von Gadernheim. Und das alles in einer besonders reizvollen Landschaft des Vorderen Odenwalds, wo Menschen von nah und fern Erholung suchen.

„Sicher ist noch nichts“, sagt der Ortsvorsteher von Kolmbach. Aber das stimmt so nicht. Die Stadtverordneten von Lindenfels haben nämlich dem Verkauf des Grundstücks an die Recycling-Firma bereits zugestimmt. Der Antrag auf die Baugenehmigung soll im so genannten vereinfachten Verfahren geprüft werden. Das bedeutet, dass die betroffenen Bürger offiziell nicht an dem Verfahren beteiligt werden müssen.

Es ist höchste Zeit, dass wir Bewohner von Kolmbach und Gadernheim aufschrecken und unsere gewählten Vertreter bestürmen, damit wir gemeinsam auf die die Entscheidungsgremien einwirken, um das drohende Unheil zu verhindern.

Alfons Schmidt

Kolmbach

Info: Leserbrief-Richtlinien unter bergstraesser-anzeiger.de /leserbriefe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel