Leserbrief

Lärmschutz

Hofft man auf die Vergesslichkeit der Wähler?

A 5: Nachts nur noch Tempo 100?, BA vom 2. Juli

Die Wählergemeinschaft Bürger für Bensheim schreibt in ihrer Pressemitteilung über den in der Stadtverordnetenversammlung vom 21. Juni abgelehnten Antrag der FWG.

Diese wollte den Magistrat beauftragen, bei den zuständigen Landes- und Bundesbehörden im Bereich der Weststadt auf der Autobahn 5 eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf maximal 100 km/h zu beantragen. Außerdem sollten aktive und passive Schallschutzmaßnahmen zwischen der Autobahnbrücke Riedwiese und der Abfahrt Bensheim installiert werden.

Die BfB-Fraktion sagt, dass 2016 im Koalitionsvertrag zwischen CDU, GLB und BfB vereinbart worden sei, eine nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A5 auf Tempo 100 zu prüfen.

Im März 2018 (!) schlug die Bensheimer Stadtverwaltung der Behörde „Hessen Mobil“ eine nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100 km/h auf einem Abschnitt der A 5 vor.

Lange Wartezeiten

Die Stadtverwaltung brauchte also zwei Jahre, um einem Koalitionsbeschluss nachzukommen. Die Antwort von „Hessen Mobil“ wird mindestens ähnlich lange auf sich warten lassen. So viel zu einem Thema, an dem der Magistrat, von der BfB flapsig formuliert, „dran“ sei. Hofft man auf die Vergesslichkeit der Wähler?

Franziska Clar-Bergmann

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel