Leserbrief

Anliegerbeiträge

Kosten für Straßen solidarisch unter Bürgern aufteilen

Jede Woche sind im Bergsträßer Anzeiger Beiträge zum Thema Straßenanliegergebühren aus den anderen Orten zu lesen, zum Beispiel aus Lorsch, Einhausen, Heppenheim, Gronau oder Schwanheim. Mit Blick auf die B 3-Erneuerung wäre es auch angebracht, über eine Änderung der Straßenbeitragssatzung in Zwingenberg nachzudenken. Bestärkt fühlen sich die Unterzeichnenenden durch die öffentliche Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 11. April, bei der das Thema von der SPD-Fraktion im Rahmen einer Anfrage sowie eines Antrags erörtert wird.

Die Gehwege entlang der Bundesstraße 3 dienen nicht alleine den Anliegern, sondern werden auch durch Besucher von Veranstaltungen (z. B. Flohmarkt, Weinfest, Kerweumzug, Weinlagenwanderung) stark frequentiert. Bis zum Beginn der Bauarbeiten stehen noch vier Monate Zeit zur Verfügung, um sich über eine solidarischere Kostenaufteilung Gedanken zu machen.

Alle interessierten Anwohner sollten sich überlegen, die öffentliche Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag ab 19 Uhr im „Löwen“ zu besuchen. Wir werden es weiterhin kritisch beobachten und unsere Bedenken äußern.

Familie Werner Dreißigacker

Familie Viktor Zinn

Marco Krämer

Herbert Becker

Familie Klaus Elgert

Familie Hans-Dieter Ramm

Familie Hartmut Heim

Zwingenberg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel