Leserbrief

Kolmbach

LWG/CDU hat keine Argumente gegen Bauschutt-Anlage

LWG/CDU: Entscheidung zum Gehren nicht leicht gemacht, BA vom 13. November:

Die LWG/CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung von Lindenfels hat es sich nach eigener Aussage nicht leicht gemacht, eine Entscheidung für die Bauschutt-Recyclinganlage zu treffen. Leicht gemacht hat sie es sich aber in ihrer umfangreichen, leider völlig nichtssagenden Stellungnahme im BA.

Die LWG/CDU-Fraktion hat darin keinen einzigen Punkt genannt, der für die Anlage in Kolmbach sprechen würde und keinen einzigen Punkt gefunden, der gegen die Argumente der Bürgerinitiativen von Kolmbach und Gadernheim spricht oder sie entkräften würde. Es gibt offenbar nur ein Argument für die LWG/CDU: Augen zu und durch.

Wenn die LWG/CDU ihre Entscheidung für die Bauschutt-Recyclinganlage an der geplanten Stelle tatsächlich wohl durchdacht und sich bewusst dafür entschieden hat, dann ist es doch umso schlimmer. Unbedachtes, leichtfertiges Tun wäre leichter zu verzeihen als ganz bewusstes Handeln.

Bei der Landtagswahl 2018 hat die AfD in Lindenfels immerhin 18 Prozent der Stimmen erzielt. Hauptgrund war, dass mit Einverständnis der etablierten Parteien das Lindenfelser Krankenhaus geschlossen wurde. Nach der endgültigen Entscheidung in der Stadtverordnetenversammlung zur Bauschutt-Recyclinganlage bleibt nur die Hoffnung, dass sich bis zur Kommunalwahl in Lindenfels keine AfD-Ortsgruppe bildet und durch Protestwähler noch mehr Stimmen holt. Falls doch, dann hat die LWG/CDU-Fraktion bestimmt einen kleinen Beitrag dazu geleistet.

Wolfgang Hechler

SPD-Gemeindevertreter

Gadernheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel