Leserbrief

Friedhofstraße

Nach dem Einzug werden gleich Forderungen gestellt

Also, das ist ja mal wieder typisch deutsch. Da kauft man sich bewusst ein Haus an einer vom Käufer bekannten Stelle, dann wird gebaut und alles ist okay. Dann zieht man ein – und dann geht’s los.

Altbewährtes wird über den Haufen geworfen. Forderungen werden gestellt. Da war lange, lange Zeit eine Firma Euler mit Bebauung auf beiden Seiten der Friedhofstraße. Da hat alles funktioniert. Nie ein Problem!

Und jetzt kommen die „Zugezogenen“ und fordern gleich mal was ein. Vielleicht hätten diese Leute da einfach nicht hinziehen sollen, wo es doch da nicht so toll ist mit Tempo 50?

Max Babutzka

Bensheim

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel