Leserbrief

Gewerbegebiet Im Gehren

Neue Anlage verändert das Dorf grundlegend

Kolmbacher wehren sich gegen die geplante Bauschutt-Anlage, BA vom 28. August:

Seit über 40 Jahren lebe ich hier und war immer zufrieden. Erst kürzlich habe ich durch die Bürgerinitiative von der beabsichtigten Erstellung einer Bauschutt-Zerkleinerungsanlage im Stadtteil Kolmbach erfahren, deren Auswirkungen das Dorf grundlegend verändern könnten.

Wir kennen die marode finanzielle Situation der Stadt Lindenfels und haben Verständnis dafür, dass jede Möglichkeit genutzt werden muss, um Einnahmen zu generieren – wenn es denn sein muss sogar durch die Ausweisung eines Gewerbebetriebs.

Naturnaher Lebensstil

Es sollten dann aber bitte keine Betriebe sein, die unser dörfliches Zusammenleben durch Lärm, Staub und erhöhtes Verkehrsaufkommen verschlechtern. Unser Ort ist eine zusammengewachsene Mischung von alten bäuerlichen Betrieben und in die Landschaft eingepassten Neubaugebieten. Dass unser Ort keine Kneipen oder Einkaufsmöglichkeiten, keinen Kindergarten oder Schule bietet, ist zu verkraften, weil von den Bewohnern und deren Kindern ein naturnaher Lebensstil bevorzugt wird mit Blick auf die Hügel und Wiesen.

Zahllose ausgewiesene Wanderwege in alle Richtungen beginnen vor der Haustür und dienen der Erholung gleichermaßen von Touristen wie Anwohnern. Eine Bauschutt-Zerkleinerungsanlage widerspricht vollständig dieser gewünschten Lebensweise und auch den Versprechen in den Prospekten, die unseren Teil des Odenwalds als Naherholungsgebiet attraktiv machen sollen. Sie mindert zudem noch den Wert unserer Häuser.

Dr. Klaus Hermann

Kolmbach

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel