Leserbrief

Grünes Klassenzimmer

Parkplatz nicht für andere Zwecke nutzen

„Grünes Klassenzimmer an der Weschnitz“, BA vom 9.4.2019

Aktuell wurde mehrfach über einen Antrag der Einhäuser CDU-Fraktion berichtet, auf dem für die Dauer der Bauarbeiten durch die Schulcontainer in Anspruch genommenen Parkplatz anschließend ein Grünes Klassenzimmer herzurichten. Der Parkplatz wurde auch als Lehrerparkplatz der Grundschule bezeichnet. Jedoch liegt er auf dem Grundstück der gemeindeeigenen 16 Wohnungen der Hauptstraße 30 und 30a, für die Stellplätze nachzuweisen sind.

Nach dem Abbau der Schulcontainer kommen wieder 24 Stellplätze zum Vorschein, entsprechend 1,5 Stellplätzen je Wohnung laut Stellplatzsatzung. Sie füllen die Fläche weitgehend aus. Ich sehe hier kaum Möglichkeiten, den Parkplatz zu verschönern, umzugestalten oder für andere Zwecke zu nutzen und lehne es entschieden ab, dass dafür das Geld der Einhäuser Grundsteuerzahler ausgegeben wird.

Solche Maßnahmen sind meiner Meinung nach keine notwendigen Bestandteile der Daseinsvorsorge. Die Schulcontainer wurden so aufgestellt, dass die befestigte Fläche des Parkplatzes unversehrt bleibt und anschließend wieder einwandfrei nutzbar ist. Ich sehe den Kreis als Schulträger und nicht die Gemeinde Einhausen in der Pflicht, die Begrünung wieder herzustellen, einschließlich aller damit verbundenen Arbeiten.

Rainer Buchdunger

Einhausen

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserbriefe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel