Leserbrief

Verkehr

Pfalzstraße nur als Anliegerstraße geeignet

„Verbot ist absolut unangebracht“, BA-Leserforum vom 29. Juli

Als „Privilegierter“ wohne ich in besagtem Viertel und schätze die Pfalzstraße als Anliegerstraße, denn nur als solche und nicht als Durchgangsstraße ist sie schon aufgrund ihrer Breite geeignet. Aus gutem Grund ist sie also als Tempo-30-Zone ausgewiesen, so möbliert und ohne einseitige Parkverbote.

Als Fahrradfahrer habe ich das „Privileg”, aus der Unterführung von der Fabrikstraße ohne Regelverstoß legal in die Pfalzstraße zu fahren und stelle dabei fest, dass das Einfahrverbot für Kfz, das nach Gutdünken zu übertreten höchst fragwürdig ist, zu Recht und aus gutem Grund besteht, denn der oft viel zu schnelle Durchgangsverkehr führt immer wieder zu Beinahekollisionen.

Der richtige Weg für den Durchgangsverkehr per Kfz führt nun mal auf dazu bestimmten Straßen über den Tegut-Kreisel, wenn man nicht das geeignete Fahrrad benutzt, um auf direktem Weg zur Sparkasse zu gelangen.

Klaus Lemmes

ADFC Bergstraße

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel