Leserbrief

Corona-Pandemie

Reicht das aus, um Menschen ins Risiko zu schicken?

„Politiker umwerben Roche“, BA vom Dienstag, 5. Mai

Der BA berichtet, dass die Firma Roche einen Antikörpertest mit 100 Prozent Sensitivität und nur 2/1000 falsch-positiven Testergebnissen bietet. Das klingt zunächst mal sehr beeindruckend. Herr Spahn ist angereist.

Jedoch, bei der derzeitigen „ Durchseuchung“ von circa zwei Prozent der Bevölkerung gilt folgendes: Bei 100.000 Patienten gäbe es 2000 tatsächlich Erkrankte, die auch alle rausgefischt werden (100 Prozent Sensitivität). Also 2000 positive Testergebnisse.

Zusätzlich jedoch gibt es 200 falsch positive Testergebnisse (2 von 1000). Das bedeutet, dass einer von zehn positiv Getesteten in Wirklichkeit gar keine Antikörper hat, also keine Immunität besitzt (selbst das ist ja noch nicht zu 100 Prozent geklärt).

Da stellt sich die Frage, ob diese Unsicherheit von zehn Prozent ausreicht, um Menschen ins Risiko zu schicken („Immunitätsausweis“).

Dr. Jens Schröter

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel