Leserbrief

Marktplatz

„Schuttberg stört auf Dauer mein Auge“

Testballons für den „Schorschblick“, BA vom 4. November

Das Event war wie es war: dürftig. Eine „Wand von Ballons“ war zu erwarten, eine Handvoll davon sollte dann die Kreativität der Bürger beflügeln. Sparsamkeit auch hier angesagt?

Beflügelt wurde eher das Entsetzen, wie ein Bürgermeister auf ein von ihm mit zu verantwortendes „Denkmal“ am Marktplatz auf die durchaus berechtigte Frage eines Bürgers nach Beseitigung des Schuttberges reagierte: „Dann zahlen Sie das doch.“ Begeisterungsfähigkeit sieht eher anders aus.

Unwürdig für Mandatsträger

Das war unwürdig für einen Mandatsträger. Unsere Jugend würde wohl sagen: Das geht ja gar nicht. Stillos war es außerdem. Wo bitte liegt das Problem, den hässlichen Bauschutthügel etwas abzutragen oder wenigsten zu egalisieren?

Kreative hätten vielleicht schon längst ein Tuch drüber gedeckt – zumal die Standzeit dieses Denkmalhügels nicht absehbar sein wird. Man denke hier an andere schon länger verhüllte Denkmäler „à la Christo“ in Bensheim.

Ich bin gerne bereit, jeden Tag ein Betonbröckchen mitzunehmen, einen Quadratmeter Kunstrasen zu spendieren oder mich an den Kosten angemessen zu beteiligen, da dieser Anblick auf Dauer mein Auge jedenfalls durchaus stört.

Event mit hohem Spaßfaktor

Für „alle Bürger, wie die zitierte Passantin im Artikel es wohl meint, kann ich natürlich nicht sprechen. Für viele „andere Bürger sicher schon. Wenn dann noch weitere Bürger leicht umsetzbare Vorschläge zusteuerten, das wäre das doch sicher ein Event mit hohem Spaßfaktor und sinnvoll dazu.

Bei Glüh- oder Schlehenwein könnte das den Zusammenhalt der Bensheimer nur stärken. Der „rote Strich“ wurde auch mal von Bürgern entfernt – mit hohem Engagement und Freude.

Dann gelänge es vielleicht, den momentanen Zustand „Bensheim, trist und leer“ zeitnah umzuwandeln in den verlorenen Slogan: „Bensheim, Flair und mehr“. Ein Versuch wäre es doch wert, oder?

Bernhard Elbert

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel