Leserbrief

Dach für den Ticketautomaten

Steuergeld nicht für die Bahn ausgeben

Wie der Samstagsausgabe, 25. Mai, des Bergsträßer Anzeigers zu entnehmen war, wurde im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Stadtverordnetenversammlung darüber diskutiert, eine Überdachung am Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn an der Walter-Möller-Straße anzubringen („Bahn lässt Kunden im Regen stehen“). Die Kosten in Höhe von circa 5500 Euro sollen von der Stadt Zwingenberg übernommen werden. Das ist eine unnötige Ausgabe von Geld, das für andere „Baustellen“ benötigt wird. Wenn es regnet, dann haben die meisten Leute einen Regenschirm – und es sind bestimmt keine Unmengen von Leuten, die eine Fahrkarte ziehen. Pendler haben ohnehin Dauerkarten. Ich fahre selbst sehr oft mit der Straßenbahn nach Darmstadt. Auch dort sind nicht alle Automaten überdacht. Liebe Politiker: Denkt darüber bei der Abstimmung gut nach, denn es sind unsere Steuergelder, die für die Bahn ausgegeben werden.

Christel Derst

Zwingenberg

Info: Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel