Leserbrief

Bildung

Studie von obskurer Organisation bringt nur Bekanntes

„Mehr Ausländer brechen Schule ab“, Bergsträßer Anzeiger vom Donnerstag, 16. August

Die INSM, ernsthaft? Eine neoliberale Gründung von Arbeitgebern, die gerne mehr zu sagen hätten, was Soziales sowie Mindest- oder Tariflöhne angeht? Eine Organisation, die schon seit Monaten nicht mehr groß in Erscheinung tritt, muss jetzt unbedingt im BA zitiert werden?

Nur mit was? Ich habe nur allgemein Bekanntes gelesen. Dazu muss man nicht eine „Studie“ lesen, die – wenn man genau liest (auch auf der Seite dieser obskuren Organisation) – einen bestellten Eindruck macht. Und ausgerechnet von einer Organisation, die nur fordert – unter anderem Steuererleichterungen für Arbeitgeber. Und auch mehr Rechte für diese.

Vielleicht wäre ein Bericht über eine Studie einer Bildungsorganisation oder von Sozialwissenschaftlern wirklich objektiv und auch informativer gewesen.

Jochen Stanzel

Bensheim

Leserbrief-Richtlinien online: www.bergstraesser-anzeiger.de/leserforum

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel