Leserbrief

Fehlheim

Vereine leiden unter der Hitze im Bürgerraum

Im Bürgerraum in der alten Schule im Bensheimer Stadtteil Fehlheim leiden die Vereine unter der Hitze. Grund hierfür: Die Fenster lassen sich nicht öffnen.

Vor etwa zwei Jahren beantragte der Ortsbeirat die Reparatur der Fenster. Die Antwort der Stadtverwaltung damals lautete: Die Fenster sind noch funktionsfähig.

Im März dieses Jahres kippte bei einer Privatveranstaltung ein Fenster aus den Angeln. Einen Tag später demontierte der Hausmeister im Auftrag der Stadtverwaltung alle Fenstergriffe. Bei den wöchentlich stattfindenden Proben und Sitzungen diverser Vereine ist eine Belüftung des Bürgerraumes daher nicht möglich.

Reparatur nicht vorgesehen

Die Vereine leiden unter der momentanen Hitze. Nach telefonischer Anfrage bei der Stadtverwaltung wurde mitgeteilt, dass der Finanzhaushalt 2018 eine Reparatur der Fenster nicht vorsehe. Anfang 2019 könne mit Abhilfe gerechnet werden.

Wie ich dem BA vor wenigen Tagen entnehmen konnte, wurde ein erneuter Vorschlag zur Gestaltung des Bensheimer Bürgerhauses präsentiert. Der wievielte kann ich nicht mehr nachvollziehen. Offensichtlich stehen dem Finanzhaushalt hierfür unausschöpfliche Steuergelder zur Verfügung.

Tatsache ist, die Kosten dieser überzogenen Projektplanungen für Bürgerhaus und Haus am Markt reichten aus, um in Fehlheim oder in einem anderen Stadtteil ein dringend benötigtes neues Dorfgemeinschaftshaus zu errichten. Eine utopische Vorstellung.

Heinrich Berg

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel