Leserbrief

Haus am Markt

Warum muss eine wohlhabende Stadt Steuern erhöhen?

Im BA vom 16. Februar wird unter anderem über die Diskussionen zum Projekt Haus am Markt in der Stadtverordneten-Versammlung berichtet.

Bemerkenswert ist die Feststellung des Stadtverordneten Norbert Koller (BfB): „Eine wohlhabende Stadt wie Bensheim sollte in der Lage sein, eine gute Infrastruktur für seine Bürger vorzuhalten.“

Beitrag für mehr Glaubwürdigkeit

Wenn es denn so ist, warum ist es notwendig, die Grundsteuer und die Gewerbesteuer erheblich anzuheben? Das dauerhafte Gezeter – besser Vernebelungen – über extreme Teuerungen auch bei anderen städtischen Vorhaben (Bürgerhaus, Weiherhaus-Halle) sowie die gesamte Finanzlage der Stadt (fast 60 Millionen Euro Schulden) sind an Herrn Koller offensichtlich vorbeigegangen.

Ich bitte ihn, sich mindestens für eine Rücknahme der Grundsteuererhöhung einzusetzen. Diese hat alle Bürger getroffen, ob Häusle-Besitzer oder Mieter. Er könnte damit einen wesentlichen Beitrag zur Politik-Glaubwürdigkeit leisten.

Susanne Hannak

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel