Leserbrief

Haus am Markt

Was für eine Werbung für Bensheim

Seit vielen Jahren und von vielen Mitbürgern habe ich schon gehört, dass die Einbindung der Kirche in den Marktplatz ein viel schöneres Bild abgeben würde als mit dem Haus am Markt. Und jetzt kann man es live sehen.

Was für ein Anblick: Egal, ob vom Marktplatz zur Kirche oder von der Kirche hinunter, es ist wunderschön. Es ist Bensheim, Flair und mehr (für alle die sich noch erinnern).

Die Entscheidung des Bürgermeisters, die Situation jetzt zu überdenken, ist absolut richtig. Großes Kompliment dafür, denn Mut brauchen wir in der heutigen Zeit.

Gute Dinge nicht mies machen

Was für eine Werbung: Man stelle sich mal die Bilder der Karfreitagsprozession vor, die seit Jahren regelmäßig auch deutschlandweit beispielsweise in der Tagesschau gezeigt werden.

Die Polarisierung, Polemisierung oder einfach das Zerreden, was man vereinzelt schon wieder lesen kann, muss wohl sein und passt wohl genau in den Zeitgeist, auch gute Dinge einfach mies machen zu wollen. An alle Verantwortlichen in der Stadtverordnetenversammlung und den Parteien kann man nur appellieren, zum Wohle der Stadt und der Bürger zusammenzuarbeiten.

Egal, ob der Platz freibleibt oder ein eingeschossiges Haus (das sich in dieses großartige Ambiente einpasst) gebaut wird, ist uneingeschränkt zu begrüßen. Nur, bitte kein neuer Riesenblock.

Jörg Zimmermann

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel