Leserbrief

Dürre

Wasser wird trotz Trockenheit verschwendet

In den vergangenen Wochen war auch bei uns an der Bergstraße der Wasserverbrauch immer wieder Thema. Nach der langen Hitzeperiode hat man viel über Wasserknappheit gelesen und gehört.

In der Nachbargemeinde Lautertal werden mittlerweile sogar Bußgelder verhängt, wenn man mit dem wertvollen Trinkwasser nicht sorgsam umgeht, wenn man seine Autos putzt oder den Rasen bewässert. In Lautertal wurde dazu aufgerufen, den Wasserverbrauch auf das Minimalste zu reduzieren.

Kein sorgsamer Umgang

Deswegen bin ich umso schockierter, dass die Stadt Bensheim mit dem Wasser nicht sorgsam umgeht. Dass Jungbäume bewässert werden, finde ich noch sinnvoll, aber dass in der letzten Hitzeperiode, wo das Wasser knapp wurde, jede einzelne Blume bewässert wird und Rasenflächen mit Wasser gesprengt werden, kann ich nicht nachvollziehen.

Ich finde es nicht couragiert, dass eine Nachbargemeinde den Wassernotstand ausruft und die Stadt Bensheim verteilt fröhlich das Wasser weiter, als wäre genug davon da. Dann regnet es – und die Stadt Bensheim steht wieder da mit den Fahrzeugen des KMB und tankt wieder frisches sauberes Trinkwasser. Für mich unverständlich.

Jens Schader

Bensheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel