Leserbrief

Naturschutz

Wunderschöne Wiese wurde schon gemäht

Seltene Orchideen gefunden (BA vom 12. Juni):

Die abgebildete Orchideenwiese, die sich auf einem Friedhof in unserer Region befindet, gibt es so nicht mehr. Meine Schwester und ich sind am Erscheinungstag dieses Artikels noch am Abend dort hingefahren, um ein paar Fotos zu machen und unsere Verwandten zu besuchen, die dort beerdigt sind. Unsere Verwandten waren noch da – die geschützten Blumen nicht mehr. Diese wunderschöne Wiese ist wohl am gleichen Tag abgemäht worden.

Wie kann man so unwissend sein und so etwas machen? Im Bericht ist darauf hingewiesen, dass die Orchideen unter Naturschutz stehen, man diese nicht pflücken, keine Samen entnehmen und sie schon gar nicht ausgraben darf. Von abmähen stand nichts dabei. Irgendwer hat sich wohl berufen gefühlt, niemandem den Anblick zu gönnen. Das ist Frevel an der Natur, wie er offensichtlicher nicht begangen werden kann.

Im unteren Bereich des Friedhofes haben wir noch ein kleines Stückchen Wiese entdeckt, auf dem abgeblühte Orchideen belassen waren, die Samenstände trugen. Dort ist ein Schild angebracht, mit der Aufschrift: „Bitte lasst die Blumen stehen, andere Menschen wollen sie auch noch sehen!“ Das galt wohl nicht für den oberen Bereich, den man kurzerhand gemäht hat.

Dieser wird im Moment nicht zur Belegung genutzt und wurde noch nie genutzt. Warum also musste man hier die Wiese mit den unter Naturschutz stehenden Orchideen abmähen? Hoffentlich hat derjenige, der das gemacht hat, wenigstens ein schlechtes Gewissen und macht das nie wieder.

Walburga Fendrich

Eulsbach

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel