Lindenfels

Fastnacht "Wilde Weiber" aus Kolmbach stürmten das Rathaus

Anstatt der Kasse gab es Sekt

Lindenfels."Der 11.11., dess is richtig, für Fastnachter ist richtig wichtig", hatte Sitzungspräsidentin Claudia Schmitt gereimt, als eine Abordnung der "Wilden Weiber" Kolmbach am Samstag das Rathaus stürmte.

Närrisch maskiert, liesen die Damen keinen Zweifel an ihren Wünschen: die Herausgabe der Stadtkasse zur Finanzierung der Weiberfastnacht am 8. Februar.

Im Zeichen von "Bella Italia"

Die Veranstaltung steht in der neuen Kampagne unter dem Motto "Komm ein bisschen mit nach Italien", weswegen der Rathauschef auch eine Flasche Grappa erhielt. Mit der Herausgabe der Stadtkasse wurde es zwar nichts, aber Bürgermeister Michael Helbig - wegen einer Sportverletzung derzeit auf Krücken - und Stadtverordnetenvorsteher Stefan Ringer hielten Sekt und andere Getränke parat.

Die Weiberfastnacht findet alle zwei Jahre im Kolmbacher Dorfgemeinschaftshaus statt und steht jedes mal unter einem besonderen Motto. Nun steht also "Bella Italia" auf dem Programm.

Die Proben laufen bereits, die Küche hält Speisen und Getränke parat. Bürgermeister Helbig hat sicherheitshalber bereits Karten bestellt, da die Veranstaltung in der Regel schnell ausverkauft ist.

Die Weiberfastnacht startet pünktlich zur närrischen Stunde um 20.11 Uhr. Männer haben - anders als in anderen Regionen - Zutritt zur Veranstaltung, allerdings ausschließlich in Frauenkleidern. Männliche Besucher können allerdings auch gleich in der Bar abgegeben werden, die der Veranstalter ebenfalls parat hält. cs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel