Lindenfels

Ab 6. August Umweltberatung informiert in Lindenfels über den „Verlust der Nacht“

Ausstellung zur Lichtverschmutzung

Archivartikel

Lindenfels.Unter dem Titel „Verlust der Nacht“ gibt es in Lindenfels eine Ausstellung über Auswirkungen von künstlichem Licht zur Erhellung der Nacht. Was ist Lichtverschmutzung? Welche Folgen hat sie und was kann man dagegen tun? Das sind nur zwei der Fragen, denen die Schau nachgeht.

Die Umweltberatung des Abwasserverbandes Obere Gersprenz hat die Ausstellung organisiert, die ab Dienstag, 6. August, in Lindenfels im Bürgerhaus zu sehen sein wird.

„Sieben Prozent des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland werden für die Beleuchtung im Innen- und Außenbereich eingesetzt. Nachhaltig Beleuchten hat daher Sinn – für Mensch, Tier und das Klima“, schreiben die Organisatoren.

Themen der Ausstellung sind das Forschungsprojekt Verlust der Nacht, Hintergründe zur Lichtverschmutzung, „Rot glüht die Nacht – Lichtglocke über Städten“, die Messung der Lichtverschmutzung und die Geschichte der künstlichen Beleuchtung, die Bedeutungen von Licht als Zeitgeber. Es wird darum gehen, wie künstliche Beleuchtung die Ökologie beeinflusst und welche Auswirkung sie auf Vogelarten hat. Es geht um die Spektren des Lichtes sowie Nutzen und Kosten der künstlichen Beleuchtung. Schließlich ist auch die Astronomie ein Thema und die Bedeutung der Sterne für die Navigation und die Entwicklung von Zeitbegriffen.

Die Ausstellung entstand mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Der Forschungsverbund „Verlust der Nacht“ beschäftigte sich mit der Geschichte und der gesellschaftlichen Bedeutung von Licht. Er erforschte die Konsequenzen künstlicher Beleuchtung und erarbeitete Lösungen für einen ganzheitlichen Umgang mit Licht, der den Nutzen von Licht erhält, die negativen Folgen jedoch minimiert. An dem Forschungsverbund beteiligt waren sechs Leibniz-Institute, ein Helmholtz-Zentrum und zwei Universitäten.

Zur Ausstellung gehören ausführliche Broschüren. Das Material liegt kostenlos bereit. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel