Lindenfels

Plagiat

Briefe mit gefälschtem Kopf

Lindenfels.Unbekannte Personen schreiben offenbar Gewerbetreibende aus Lindenfels an und benutzen dabei unautorisiert einen Briefkopf „Bürgerinformation Region Lindenfels“. Dies teilt Bürgermeister Michael Helbig mit. „Ich weise darauf hin, dass es sich dabei nicht um einen Auftrag der Stadt Lindenfels handelt, trotz des Aussehens der Anschreiben“ , betont der Rathauschef.

Bei den Briefen handele es sich um eine privatrechtliche Angelegenheit, bei der den Adressaten die Möglichkeit geboten wird, in diversen Publikationen und Fachblättern beworben zu werden. Bei einem der Briefe, der ihm vorliege, schlage dieses Angebot mit 575 Euro zu Buche, fährt Helbig fort.

„Nochmals der Hinweis: Es handelt sich nicht um eine Aktion der Stadt Lindenfels, oder eines öffentlich-rechtlichen Auftraggebers“, unterstreicht der Bürgermeister abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel