Lindenfels

Carl-Orff-Schule

Bundesjugendspiele fanden statt

Lindenfels.Die Vorgabe, die Bundesjugendspiele in diesem Jahr trotz der erschwerten Rahmenbedingungen stattfinden zu lassen, war für die Sportlehrerinnen Frau Nicklas und Frau Rettig Herausforderung und Ansporn zugleich.

Die milden Herbsttage sollten dafür genutzt werden. An einem Wochenende organisierten die beiden Lehrerinnen für alle Klassen den Ablauf und die Reihenfolge der Disziplinen. Rituale, die sonst in Zusammenhang mit den Bundesjugendspielen geliebt und gepflegt werden, mussten allerdings entfallen.

Der Sportfestcharakter, der sonst immer zu spüren war, blieb daher aus. Nichtsdestotrotz zeigten die jungen Sportler, was sie in den Disziplinen Weitwurf, Weitsprung, 50-Meter-Sprint sowie beim 800-Meter- und 1000-Meter-Lauf draufhatten. Von den knapp 100 Schülern erhielten 47 Kinder eine Teilnehmer-, 33 Kinder eine Sieger- und 18 Kinder eine Ehrenurkunde. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel