Lindenfels

Feuerwehr Kolmbach Bei der Weihnachtsfeier standen Ehrungen und ein Theaterstück in Mundart an

Buntes Programm bei den Brandschützern

Archivartikel

Kolmbach.Mit den Klängen des Spielmannzuges wurde die Weihnachtsfeier bei der Freiwilligen Feuerwehr eröffnet. Ein buntes Programm war für diesen Abend vorbereitet worden, dass nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Marco Knapp und nach einer kleinen offiziellen Stunde begann.

Worte des Dankes für alle aktiven Vereinsmitglieder sprach Marco Knapp aus. Ein besonderer Dank galt an diesem Abend dem Stabführer des Spielmannzuges, Karl-Heinz Knapp, dem Jugendwart Julian Baum, seinem Stellvertreter Gregor Berg sowie Lena Greschner und Jessica Schmitt den Leiterinnen der Kinderfeuerwehr.

Seit 50 Jahren dabei

Eine besondere Ehrung gab es an diesem Abend auch für Birgit Knapp, sie gehört seit 50 Jahren dem Feuerwehrverein an und sie ist seit 50 Jahren Mitglied im Spielmannzug. Weitere Ehrungen im Spielmannzug waren für Yvonne Rausch, die seit 25 Jahren Mitglied ist, für Bastian Seibel (20 Jahre) und Julia Rettig (Zehn Jahre) vorbereitet worden. Alle Geehrten freuten sich über die Glückwünsche, Urkunden und kleinen Geschenke.

Nach einem gemeinsamen Abendessen begann der gemütliche Teil des Abends. Neben musikalischen Einlagen und dem Vorlesen einer Weihnachtsgeschichte von Kurt Dersch sorgte wieder das beliebte Bingo-Spiel für Spannung. Kniffelig war die für diesen Abend vorbereitete Schätzaufgabe: Im Nachbarort Winterkasten wurde eine alte und im Stamm morsche Pappel gefällt. Ein Bild und ein Stück Baumscheibe lagen bereit und dienten als Hilfestellung beim Schätzen der Höhe des Baumes. „Nach dem Fällen haben wir den Baum ausgemessen“, so Marco Knapp.

Im Laufe des Abends zogen sich dann die Vorhänge an der Bühne zu und gebannt warteten nun alle auf das Theaterstück – es hat Tradition bei der Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr. Unter Leitung von Birgit Knapp wurde das Stück „Der Lover aus dem Internet“ vorgetragen. Als Schauspieler gaben Hansi Götz, Sophie Götz, Sigrid Keil, Pascal Herbig, Birgit Knapp und Werner Pfeifer wieder alles und sorgten für so manche Lachträne bei den Zuschauern.

Souffleuse Abigail Götz unterstütze die Kollegen auf der Bühne, falls es nötig wurde. Das Stück handelte von einer Internetbekanntschaft, von Rollentauschen und einem großen familiären Durcheinander als diese Bekanntschaft zum Kennenlernen eingeladen wird. Gesprochen wurde auf der Bühne natürlich in bestem Odenwälder Dialekt, was dann dem Ganzen noch eine besondere Note gab.

Bei bester Laune nahm der Abend seinen Lauf. Die Tombola wurde eröffnet und es wurde weiterhin an der Schätzaufgabe getüftelt. Einige verarbeiteten sich beim Heimgehen, sich in ein paar Stunden wieder zu treffen, denn am Tag darauf wurde die Kinderweihnachtsfeier ausgerichtet.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel