Lindenfels

Informationsabend Vortrag von Björn Hekmati über die Chancen der Kurstadt

CDU sucht Experten-Rat für die Entwicklung von Lindenfels

Lindenfels.Der Stadtverband der CDU Lindenfels lädt für Anfang November zu einem Fachvortrag zum Thema Stadtentwicklung der Stadt Lindenfels ins Bürgerhaus ein. Treffpunkt ist am Dienstag, 3. November, um 19 Uhr im Bürgerhaus in Lindenfels.

Gastreferent ist Björn Hekmati von der Technischen Universität (TU) Darmstadt. Hekmati ist seit 2006 am Fachgebiet Entwerfen und Stadtentwicklung am Fachbereich Architektur der TU Darmstadt in Forschung und Lehre tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind die durch Bürgerbeteiligung bestimmte Stadtentwicklung in Klein- und Mittelstädten und Mobilitätsdesign. Außerhalb seiner akademischen Tätigkeit an der Universität berät Hekmati Städte und Gemeinden bei der Entwicklung städtebaulicher Leitbilder.

Zuletzt war Björn Hekmati für die Kommunen Friedberg, Butzbach, Ortenberg und Kastellaun tätig. Beim Fachvortrag im Bürgerhaus wird er seine Sicht auf Lindenfels erörtern und Perspektiven für eine Leitbild für die Kurstadt erörtern. In Vorbereitung auf den Abend war der Diplom-Ingenieur bereits in der Burgstraße und im weiterem Stadtgebiet von Lindenfels unterwegs , wo er sich einen unvoreingenommenen Überblick über die Stadt verschaffen wollte.

„Die örtliche Entwicklung der Stadt ist auf vielschichtigen Ebenen rückläufig. Die CDU Lindenfels erhofft sich von diesem Vortrag einen Blick in eine bessere Zukunft. Es geht darum, die Attraktivität von Lindenfels zu erhöhen und das Stadtbild zu verbessern“, schreiben die Christdemokraten in ihrer Einladung.

Möglichkeiten seien die Instandsetzung der Waldwege im Schenkenberg ebenso wie neue Perspektiven für die Gastronomie und für junge Familien im Stadtgebiet. Die CDU strebe eine aktive Stadtentwicklung an, wobei die Meinungen und die Beteiligung der Bürger sehr wichtig seien.

„Nur gemeinsam lässt sich eine solche Entwicklung umsetzen und eine nachhaltige und lebendige Stadt für kommende Generationen schaffen.“

Bei dem Fachvortrag werden die aktuellen Coronaregeln eingehalten. Zusätzlich ist es möglich, über das Internet teilzunehmen. Nähere Informationen dazu gibt es vor dem Termin auf der Internet-Seite der CDU Lindenfels.

Wer Interesse hat, die Kommunalpolitik in Lindenfels mitzugestalten, sei genauso willkommen, wie alle anderen interessierten Bürger und Unternehmer.

Die mittlerweile von der Lindenfelser Wählergemeinschaft (LWG) getrennt auftretende CDU stellt sich zur Zeit für die Kommunalwahl im nächsten Jahr auf und sucht interessierte und engagierte Bürger für eine Mitarbeit an der „Basis der Demokratie“. Eine Parteimitgliedschaft sei dazu nicht notwendig. Viel mehr zähle „die Bereitschaft mit bestehenden Zuständen zu brechen, neue Wege zu gehen und sich auch auf kommunaler Ebene einbringen zu wollen.“ cs

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel