Lindenfels

Lionsclub Mehrere Veranstaltungen zum Jubiläum mussten ausfallen / Erinnerungen von der Adventskalender-Aktion bis hin zum Packen von Lebensmittelspenden

Den Lockdown zum Einrichten der Website genutzt

Lindenfels.Mit dem Beginn der Sommerferien endet auch das Lionsjahr 2019/2020. Damit wird das Amt des Präsidenten turnusgemäß übergeben. Der bisherige Präsident, Christian Becker, übertrug die Verantwortung somit an Hartmut Rautenberg, der die Geschicke des Clubs im kommenden Lionsjahr 2020/2021 lenken wird.

Christian Becker ließ bei dieser Gelegenheit sein vergangenes Clubjahr nochmals Revue passieren: Es war das 10-jährige Jubiläumsjahr des Clubs und mehrere Großveranstaltungen waren geplant. Leider mussten diese alle aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden, darunter auch ein für den Spätsommer geplantes „Dankeschön-Fest“ für die größtenteils langjährigen Sponsoren des Clubs, welches hoffentlich 2021 nachgeholt werden kann.

Die Jubiläums-Adventskalenderaktion des Clubs mit diesmal sogar 6000 verkauften Kalendern war jedoch wie immer ein großer Erfolg und so kamen mit Rücklagen 50 000 Euro an Erlösen zusammen, die zum Teil schon ausgeschüttet werden konnten. Mehrere Sammel-Spendenübergaben fanden im Frühjahr bereits statt und viele soziale Projekte konnten im Weschnitztal wieder unterstützt werden. Eine Großspende an eine tolle Gemeinschaftsaktion mehrerer Vereine steht leider coronabedingt noch aus und kann hoffentlich bald nachgeholt werden.

Spannende Vorträge sowie die Clubfahrt nach Stafford/GB, ein Besuch bei den englischen Lionsfreunden des Clubs, bereicherte das Programm bevor der Lockdown auch das Clubleben zum Erliegen brachte. Die Zeit wurde jedoch genutzt, um den neuen Webauftritt des Clubs zu gestalten und so kann dieser nun unter www.lionsclub-rimbach-weschnitztal.de besucht werden.

Im Mai starteten die Hilfsprojekte dann wieder mit einer außerordentlichen Spende von 5000 Euro an die Tafel in Rimbach. Clubmitglieder halfen unter strengen Hygieneauflagen an sechs Terminen beim Packen der Lebensmittelspenden, um den Betrieb der Tafel in Pandemie-Zeiten wieder zu gewährleisten. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel