Lindenfels

Dietrich-Bonhoeffer-Schule Bei der Projektwoche gab es ein abwechslungsreiches Angebot / Heute Präsentation beim Schulfest

Der Mundart in Lindenfels auf der Spur

Archivartikel

Rimbach.Den Schülerinnen und Schülern der Dietrich-Bonhoeffer-Schule (DBS) in Rimbach stand eine ereignisreiche Woche bevor. Während es für die neunten Klassen nach Berlin ging, hatten die Daheimgebliebenen zunächst die Qual der Wahl: Für die Projektwoche galt es eine Entscheidung zu treffen, an welcher Arbeitsgruppe die Schüler teilnehmen wollten.

Bei insgesamt 13 von den Lehrern angebotenen Projekten, gab es so Einiges, was die Mädchen und Jungen abwägen mussten. Besonders beliebt war das Projekt Asiatisch kochen. Hier gab es nicht nur jeden Tag etwas Leckeres zu essen, sondern die Schüler konnten auch ihre Kochkünste verfeinern.

Rätsel zu lösen gab es im Projekt „Escape DBS“, Techniken zum Überleben in freier Wildnis erwarben die Teilnehmer des Kurses Primitive Technology. Nach draußen ging es nicht nur mit dem Fahrrad durch den Odenwald, sondern auch mit dem GPS zur Schnitzeljagd.

Das Leben auf dem Land

Wie es früher war und heute ist, das „Leben auf dem Land“ erkundete eine andere Gruppe und lernte dabei nicht nur, wie hart die Arbeit auf einem Hof heute noch ist, sondern auch, dass sie Spaß machen kann.

In der Schule ging es aber ebenso ereignisreich her. Zwei Schulräume wurden verschönert: das in die Jahre gekommene Elternsprechzimmer und der Trainingsraum. In beiden sorgen unter anderem frische Farben nun für ein angenehmeres Ambiente. Mit Farben beschäftigte sich auch eine weitere Gruppe, dort gingen mittels chemischer Versuche „Farben auf Wanderschaft“.

Verschönerungen ganz anderer Art fanden sich im Projekt Mode aus Papier. Hier waren die Schüler kreativ und gestalteten Kleider, Hüte und Accessoires aus Papier. Weniger modisch, dafür umso kraftvoller ging es bei den Teilnehmern der Gruppe Kampfsport zu.

Bei Workshops in Bensheim mit den Defense-Instructors lernten die Teilnehmer, sich effektiv zur Wehr zu setzen. Den Odenwald erkundete eine andere Gruppe nicht mit dem Fahrrad, sondern mit Worten. Das Dialekt-Projekt „Schäj wie im Ourewoald“ verlangte den Kindern und ihren Zungen Einiges ab, wofür sie aber unter anderem mit einer mundartlichen Führung in Lindenfels entschädigt wurden. Mit Worten befassten sich auch die „Projektwochenreporter“, die das Geschehen nicht nur auf einer großen Wandzeitung und vielen Bildern festhielten, sondern auch in einer Projektwochen-Zeitung.

Die Ergebnisse der Projektwoche können sich alle Eltern, Interessierte und Freunde der DBS und ihrer Schülerschaft beim Sommerfest der Rimbacher Haupt- und Realschule anschauen. Heute (Freitag) präsentieren die Schüler auf vielfältige Weise, was sie erarbeitet haben. In der Zeit zwischen 15 und 19 Uhr öffnet die DBS dafür ihre Pforten. Für die Verpflegung der Gäste wird gesorgt sein. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel