Lindenfels

„Atempausen“ Betreuungsangebot für Schwerkranke und ihre Angehörigen in Fürth

Diakonie-Gruppe feierte Sommerfest

Fürth.Ein Erfolg war das Sommerfest für Gäste und Heferinnen der Gruppe „Atempausen“ in Fürth. Hinter diesen Treffen der Diakoniestation Südlicher Odenwald verbirgt sich ein Angebot für Menschen mit erhöhtem Betreuungsbedarf – zum Beispiel mit einer Demenzerkrankung – sowie zur Entlastung der pflegenden Angehörigen.

Die Gruppe unter der Leitung von Iris Schmitt trifft sich immer dienstags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr in der Alten Schule in Fürth. Bei den Zusammenkünften stehen verschiedene Themen im Mittelpunkt. Die Teilnehmer kommen ins Gespräch und tauschen Erfahrungen aus.

Zu jedem Treffen gehören das Singen vieler alter Volkslieder und Schlager, eine Stärkung an der Kaffeetafel sowie eine Bewegungsrunde.

Auch dieses Jahr folgten alle Gäste der Atempausen der Einladung zu einem Sommerfest auf dem Äweleshof in Krumbach. Dort gab es viel zu entdecken. Vor allem hatten es die Hoftiere – darunter die Katze Gertrud und eine Schafherde – den Besuchern angetan. Bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune begrüßte Iris Schmitt alle Anwesenden, bevor sich die Gäste an einem deftigen Büfett stärkten. Abgerundet wurde das Ganze durch einen Eis-Nachtisch. Danach wurden viele Lieder querbeet gesungen, bevor ein schöner Nachmittag sein Ende fand. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel